Die Grundschule Taufkichen Am Wald
präsentiert
Die Islam Experten
 

 

Die Islam-Experten München

und ihre Ausstellung in der Grundschule am Wald

Nach unserem Museumsbesuch waren wir um einiges schlauer. Als nächstes wollten wir unsere eigene Ausstellung zum Islam machen.

Dafür haben wir in unseren Familien geforscht, Material für unsere eigene Ausstellung gesammelt, einiges selbst gemacht, und, und, und...

Das macht doch eine ganz schöne Arbeit, so eine Ausstellung. Seht selbst!

Zuerst einmal braucht man Ideen und einen Plan, was man mit den gesammelten Dingen machen kann.
Damit alle Besucher die ausgestellten Stücke verstehen, muss man Erklärungen schreiben.
Nachdem wir in der Schule ein mobiles PC-Klassenzimmer haben, ...
... haben wir die Texte auf dem PC geschrieben.
So sieht es dann in einem „Museumsbüro“ aus, wenn alle fleißig arbeiten.
Nun kommen die Gestalter zum Zug.
Die Ausstellung bekommt einen Titel,...
... die Stücke müssen ausgewählt

... und eingeräumt werden. Die dazugehörigen Texte und Bilder ebenfalls.

Und „schon“ ist die Ausstellung fertig
 

Das erzählt euch die Ausstellung alles über den Islam:

Die islamischen Länder

Tunesien, Afganistan, Irak, Iran, Pakistan, Sudan, Indonesien, Türkei, Saudiarabien, Kasachstan, Syrien, Usbekistan, Bahrain, Azerbaijan, Ägypten, Urdunn sind islamischen Länder. Aber es gibt noch andere.

(Abbildung aus Diercke Weltatlas, 2002, S. 239)

MEKKA

ALLAH

KORAN

ARABISCHE SCHRIFT

Dort ist unser Prophet geboren und da gehen die reichen Leuten hin, sie müssen auch hin gehen. Unser Gott heißt Allah und ist sehr barmherzig.Gott ist der Stärkste der ganzen Welt.Allah ist überall und kann alles machen was er will.Gott ist der Größte vom ganzen Universum. Gott hat vier große Engel und 99 Namen.Wir beten für Allah!

Ein Koran ist ein heiliges Buch.Da steht auf arabisch drin, was der Gott befiehlt und was Muslime eigentlich machen müssen.Die Hülle des Korans ist geschmückt.Ohne die rituelle Reinigung darf man den Koran nicht ohne Hülle in die Hand nehmen, außer Kinder.

Arabische Schrift liest man von rechts nach links.

MOSCHEE

BETEN

KLEIDUNG

PARADIES

In der Moschee darf man keine Schuhe anziehen.Man darf auch nicht laut sein.Kein Streit bei der Moschee!Nicht spielen bei der Moschee!Man darf nicht lachen.In der Moschee darf man nicht essen.Die Männer dürfen nicht die Frauen sehen, deswegen gibt es einen eigenen Raum für Männer und Frauen.

 

Wir beten auf einem Gebetsteppich.Beim Beten trägt man eine Gebets-Mütze.Nach dem Beten nimmt man die Gebetskette in die Hand. Sie hat 99 Kugeln. Sie hilft uns beim Zählen, weil wir 3 x 33 Gebete sagen.Wir beten 5 mal am Tag Richtung Kaaba (nach Mekka).

Wir beten so:
Wir legen unsere Hände zusammen.
Danach knien wir uns nieder.
Dann gehen wir in die Hocke.
Und dann sind wir fertig.
Es dauert 10 bis15 Minuten.

Wir beten, dass uns nichts passiert und wir danken Gott, dass wir gesund sind.

Die Frauen tragen Kopftücher, damit man ihre Haare nicht sieht.Es gibt eine spezielle weiße Kopfbedeckung für Männer.Manche Männer tragen zu Hause schwarze Leder-Pantoffeln,weil sie ihre Füße dann nicht mehr vor dem Beten waschen müssen.Nur Frauen müssen lange Mäntel tragen,weil die Frauen sich bedecken müssen (damit fremde Männer die Frauen nicht sehen können).

 

Das Paradies ist für alle Buchgläubigen und für die Menschen, die an Gott glauben.Es gibt dort nur schöne Sachen. Alles, was man sich wünscht. Im islamischen Glauben kommt man
am jüngsten Tag (nach dem Tod) in das Paradies.

Die Ausstellung ist noch bis zum Schuljahresende in der Vitrine in der Aula zu sehen.

 



 
Kinderradio Ausstellung Unser Film Museum Fotoalbum

-Startseite-